VNC

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virtual Network Computing (kurz VNC) ist eine von AT&T entwickelte Software, die den Bildschirminhalt eines entfernten Rechners (auf dem ein VNC-Server läuft) auf einem lokalen Rechner (auf dem ein VNC-Viewer läuft) anzeigt und im Gegenzug Tastatur- und Mausbewegungen des lokalen Rechners an den entfernten Rechner sendet. Damit kann man auf einem entfernten Rechner arbeiten, als säße man direkt davor.

W-Logo.gif VNC, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 31.10.2005 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Anwendung für die Schule

  • Dieser Artikel wurde während einer VNC-Session geschrieben. Das zeigt auch schon eine Anwendungsmöglichkeit: Gemeinsames Benutzen von Programmen, z.B. dieses Wiki.
  • VNC eignet sich hervorragend zur Unterstützung einer Skype-Konferenz.
  • Kollegen können sich untereinander die Anwendung von Software demonstrieren (z.B. Mathe-Programme, BlueJ, etc.).
  • Verschiedene Betriebssysteme sind keine Hindernis. Beispielsweise kann man von einem Apple aus auf einem Windows-Rechner mit dessen Programmen arbeiten.

Hinweise:

  • Es ist eine Client-Server-Anwendung: derjenige, der den Bildschirm exportiert, ist der Server.
  • Sicherheitshinweis: eine VNC-Session sollte nie unbeaufsichtigt bleiben, da theoretisch ein anderer Benutzer (wenn er das Passwort kennt) Zugriff auf den kompletten Rechner bekommt.
  • Portfreigabe für Server erforderlich: 5900, und ggf. 5500 und 5800 als TCP.
  • Die Bildschirmausflösung sollte auf 800x600 gesetzt werden, um bei DSL eine reibunglose Übertragung zu ermöglichen.
  • Bei Apple gibt es als Client-Anwendung 'Chicken of the VNC' und als Server-Anwendung 'OSXvnc'. (Bei Problemen bei der Übetragung zu Windows Rechnern muss man im Windows-Client auf "nur Protokoll 3.3 benutzen" einstellen.)

Weblinks

Apple:

Siehe auch