Banner-EduCamp-Hattingen-2014.png

Software

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
(Weitergeleitet von Lernprogramm)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite soll es vor allem um Software, also Computerprogramme, gehen, die fachübergreifend für Schule und Unterricht eingesetzt werden kann. - Zu verschiedenen Themen finden sich mehr Informationen auf anderen passenden Seiten.

Inhaltsverzeichnis

Geeignete Software für Schule und Unterricht

Folgende Überlegungen sind beim Einsatz von Software in Schulen zu beachten:

  1. Zu unterscheiden ist zwischen:
    1. Betriebssystemen: Software, damit ein Computer überhaupt funktioniert.
    2. Büro-Programme und Internetanwendungen: Die grundlegenden Werkzeuge zur alltäglichen Arbeit mit dem Computer, also zum Schreiben, Rechnen, Präsentieren, zur Bildbearbeitung, zum Mailen und Surfen.
    3. Software für den Unterricht im engeren Sinne (Lehr- und Lernprogramme)
  2. Software kann Gegenstand des Unterrichts sein (in Informatik), ist meistens aber Hilfsmittel zur Unterstützung des Unterrichts oder steht (zeitweise) im Mittelpunkt desselben.
  3. Freie Software ist für Schulen besonders attraktiv. Denn:
    1. Schulen (Schulträger ebenso wie Fördervereine) haben nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung.
    2. Freie Software kann Schülerinnen und Schülern guten Gewissens auch für zu Hause empfohlen werden.
  4. Der Einsatz von Software in der Schule hängt stark von äußeren Bedingungen ab:
    1. Welche Computerausstattung gibt es in der Schule und wie kann sie genutzt werden?
    2. Anforderungen des Lehrplans
    3. Zeitlicher Rahmen (45 Minuten dauernde Unterrichtsstunden als Regelfall)
    4. Didaktischer Stellenwert des jeweiligen Softwareeinsatzes

Freie Software

Nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen ist freie Software für Schulen interessant.

Verschiedene Initiativen und Websites widmen sich diesem Thema:

  • Warum Schulen auf freie Software setzen sollten
  • Wirtschaftliche Gründe
  • Technische Gründe
  • Gesellschaftliche Gründe
  • Derzeitige Situation
  • Literatur
  • Projekte und Vereine
  • Weblinks
  • Schüler-CD (W. Schwarz und andere Kollegen des Berufkollegs für Wirtschaft und Informatik, Neuss)
"Befragt man Schülerinnen und Schüler, wer zu Hause keinen Zugriff auf einen Computer hat, stellt man fest, dass dies immer mehr zur Ausnahme wird. Weiterhin ist zu beobachten, dass von den Schülern immer häufiger erwartet wird, dass sie Referate oder schriftliche Ausarbeitungen ausgedruckt vorlegen, zu bestimmten Themen zu Hause recherchieren, eine schriftliche Ausarbeitung als Präsentation aufbereiten oder ein Problem anschaulich als Mindmap darstellen. Dabei wird häufig ohne weitergehendes Hinterfragen unterstellt, dass die Lernenden über die notwendige Software und die damit verbundenen Nutzungsrechte (Lizenzen) verfügen.
An dieser Stelle möchte die Schüler-CD Hilfestellung leisten."
"Bei der Softwareauswahl wurde freie Software, die für unterschiedliche Betriebssysteme verfügbar ist, bevorzugt. Die Beschreibungen zur Software werden ergänzt um einen Hinweis auf das Betriebssystem, unter dem die Software einsetzbar ist, und um einen Hinweis auf die Nutzungsbedingung der Software (Lizenz)."
Siehe auch → Freie Software
Siehe auch unten → Softwareübersichten mit freier Software

Office-Programme

Office-Programme sind nicht nur Textverarbeitungsprogramme. Und neben Word gibt es auch Alternativen, die zudem noch kostenlos erhältlich sind.

→ Office-Programme

Schul-Software

Verwaltungs-Software

Für den Unterricht

Microsoft DreamSpark

  • Microsoft DreamSpark ist ein Programm, das Studenten und Schülern professionelle Entwickler- und Designertools von Microsoft kostenlos zur Verfügung stellt.
  • Eine Authentifizierung der Schule ist erforderlich.
  • Website: Microsoft DreamSpark

Software im Fachunterricht

→ Software im Fachunterricht

Autorenprogramme bzw. -systeme

Autorenprogramme oder -systeme sind Programme, die es ermöglichen Texte, Kurse, Übungen und Tests für den Computer zu erstellen. Meist können diese auch übers Internet veröffentlicht werden. Üblicherweise werden keine spezifischen Programmierkenntnisse benötigt.

→ Autorensystem

Lernplattformen und Kurs-Management-Systeme

Im Allgemeinen handelt es sich hier um Software, die online (also über das Internet) genutzt wird, um eine Kombination aus Kursen, Tests und Kommunikationsmittel für den Unterricht zur Verfügung zu stellen. Es gibt fertige Systeme, die man mitbenutzen kann oder, bei entsprechenden Kenntnissen, für sich selber installieren kann.

→ E-Learning

Kollaborative Software (Software zum gemeinsamen Arbeiten)

Software, die eine eine Online-Zusammenarbeit ermöglicht. Neben Unterhaltungen (Chat) kann man teilweise gemeinsam und gleichzeitig Texte verfassen und Zeichnungen erstellen.

→ Software zum gemeinsamen Arbeiten

Diverse Anwendungsprogramme

"Unsere interaktive Lernsoftware bietet voll berechenbare Formeln und Umformungen aus Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und sogar Informatik. Es sind die im Unterricht der Klassen 7 - 12 am häufigsten genutzen Formeln und Umrechnungen enthalten."
→ Puzzlegeneratoren

Weitere Softwareübersichten

Freie Software

→ Freie Software#Weblinks

Andere Lernsoftware

→ Software im Fachunterricht

Softwareempfehlungen

Betriebssysteme

Rechtliches

"Software unterliegt in der Regel als geistiges Eigentum dem Schutz des Urheberrechts, das heißt in Deutschland den Regelungen des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) und hierbei insbesondere den §§ 69a ff. UrhG."
Open Source, Freeware, Shareware - was steckt hinter welchem Lizenzmodell. Umfassende Informationen im Bereich Recht von Lehrer-Online.

Software-Preise

Kindersoftwarepreis

"Zum vierten Mal wird am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse der Deutsche Kindersoftwarepreis vergeben. In diesem Jahr wartet er mit einer echten Überraschung auf. Aus der Fülle der Titel wählte die Kinderjury einen aus, den man vielleicht als letztes erwartet hatte: Ein Lernspiel."

Siehe auch