EduCamp Hattingen 2014.png

Netbeans

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Java.png
Dieser Artikel gehört zum Thema Programmieren in Java.
Noia 64 devices ksim cpu.png
Dieser Artikel beinhaltet Themen rund um Software, digitale Medien oder Informatik.
Links
Diese Seite beinhaltet eine Linksammlung für den Unterricht.

NetBeans ist eine Entwicklungsumgebung, die komplett in Java geschrieben ist. NetBeans wurde für die Programmiersprache Java entwickelt, es werden aber auch Sprachen wie C, C++, und Fortran unterstützt. Die Architektur der Software ist vollständig modular aufgebaut und durch sogenannte Module bzw. Plugins erweiterbar. Zusätzlich gibt es sogenannte Packs, welche die IDE um größere Funktionspakete erweitern. Des Weiteren kann NetBeans als Plattform für eigene Anwendungen verwendet werden. Zahlreiche Entwicklungen und Funktionen aus NetBeans wurden später durch andere IDEs übernommen, z. B. durch Eclipse. Schwerpunkte bei der Entwicklung von NetBeans bildeten Funktionen, welche den Entwickler produktiver machen und ihn in den Techniken unterstützen, die er tatsächlich nutzt. Das Ziel ist eine IDE „aus einem Guss“.

Das Programm ist ein Open-Source-Projekt mit einem sehr großen Nutzerkreis, einer wachsenden Community und beinahe 100 (Tendenz steigend) Partnern weltweit.


W-Logo.gif Netbeans, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 30.12.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Inhaltsverzeichnis

GUI-Builder

Der Matisse GUI-Builder ermöglicht eine einfache und intuitive GUI-Gestaltung, ohne dass es nötig ist, sich mit den Eigenarten von Swing-Layoutmanagern auskennen zu müssen. Der Matisse GUI-Builder verwendet zudem einen eigenen Layoutmanager (GroupLayout), der seit Version 6 Teil der Java Platform, Standard Edition ist, und kann das Layout in das null-Layout konvertieren. Mittels Drag & Drop können die Komponenten der Form hinzugefügt werden, wobei Ausrichtung, Größe oder andere Eigenschaften einfach anpassbar sind bzw. durch die IDE automatisch vorgegeben werden. Textelemente können direkt in dem GUI-Builder bearbeitet werden. Matisse unterstützt JavaBeans als Komponenten und Container. Alle beschreibenden Texte können internationalisiert und aus Übersetzungstabellen (Resourcedateien) eingelesen werden.


W-Logo.gif Netbeans, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 30.12.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Netbeans-BlueJ-Edition

While BlueJ covers the introductory phase of learning to program, and NetBeans offers powerful tools for professional developers, the inevitable step from one into the other has been a difficult barrier for students - until now.

The collaboration of the NetBeans and BlueJ teams has resulted in the development of a new version of NetBeans: NetBeans IDE BlueJ Edition. This tool offers a seamless migration path for students that supports the switch from educational tools into a full-featured, professional IDE.


http://edu.netbeans.org/bluej/

Besonderheiten

Netbeans in der Schule

  • ...

Linux-Installation

Tutorials

Weitere externe Links

NetBeans Seiten